Judo-Verband Schleswig-Holstein e. V.

Verbandsmitteilungen

Urlaub in der Geschäftsstelle / Weihnachtsgrüße


Liebe JVSH-Judoka!

In der Zeit vom 22.12.2017 - 06.01.2018 bleibt die Geschäftsstelle geschlossen.

Wir möchten an dieser Stelle allen Vereinen, Trainern, Judoka sowie deren Eltern herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit im Jahr 2017 bedanken und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2018.

Euer JVSH-Team

Trainer C-Ausbildung 2018


Leider haben sich nicht ausreichend viele Interessenten für die Trainer C-Ausbildung gefunden.

Deshalb wird in diesem Jahr keine Ausbildung durchgeführt. Gern können sich Interessierte in der Geschäftsstelle namentlich mit Kontaktdaten melden, wir informieren dann umgehend, wenn neue Termine feststehen.

Terminplanung 2018


Der vorläufige Terminplan des JVSH st unter der Kategorie Terminplan zu finden.

Stärkemeldung 2018


Die Stärkemeldung 2018 ist in den Downloads zu finden.

Bestellung Mitgliedsausweise


Für den Rest des Jahres 2017 können die Mitgliedsausweise nur noch über das Judoportal bestellt werden. Ab Januar ist die Bestellung über die Geschäftsstelle wieder möglich.

Special Olympics 2018 in Kiel

Neue Prüfungsmarken ab 2016 mit DJB-Urkunde und DJB-Begleitheft


Der Deutsche Judo-Bund (DJB) erhöht, wie auf der DJB-Mitgliederversammlung bereits 2014 beschlossen, ab 1.1.2016 die Kosten der Prüfungsmarken um 2,50€ und führt eine neue Kyu-Prüfungsmarke ein, die dann nur noch in Verbindung mit einer Urkunde und einem Trainingsbegleitheft herausgegeben wird.

Der JVSH erhebt deshalb ab dem 1.1.2016 für die Prüfungen ein Startgeld (inkl. Quittungsmarke, Urkunde und DJB-Begleitheft) von 10,50 €.

Bei den Bestellungen, die weiterhin über den JVSH erfolgen, müssen ab Januar immer die entsprechenden Kyu-Grade angegeben werden. Dazu wird immer das Trainingsbegleitheft für den nächsten Kyu-Grad mitgeliefert, das heißt
- bei der Bestellung einer Prüfungsmarke mit Urkunde zum 8. Kyu (weiß-gelb), wird das Trainingsbegleitheft für den 7. Kyu mitgeliefert,
- bei der Bestellung einer Prüfungsmarke mit Urkunde zum 7. Kyu (gelb), wird das Trainingsbegleitheft für den 6. Kyu mitgeliefert,
- bei der Bestellung einer Prüfungsmarke mit Urkunde zum 6. Kyu (gelb-orange), wird das Trainingsbegleitheft für den 5. Kyu mitgeliefert, usw.

Die Trainingsbegleithefte für den 8. Kyu (weiß-gelb) können ohne Marke und Urkunde zum Preis von 3,00 € je Heft separat erworben werden.

Alte DJB-Prüfungsmarken inkl. Urkunden, die in den Vereinen noch vorrätig sind, können aufgebraucht werden. Sie werden vom JVSH nicht zurückgenommen.

31.08.2015 +++ Hinweise zum Versicherungsschutz für Asylbewerber und Flüchtlinge in Sportvereinen


Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) hat mit der ARAG-Sportversicherung und mit Hilfe der Firma Himmelseher einen Zusatzvertrag für die Versicherung von Asylbewerbern und Flüchtlingen, die sportliche Angebote in den LSV-Mitgliedsvereinen nutzen, abgeschlossen.

Der Versicherungsschutz besteht in vollem Umfang in der Unfall-, Haftpflicht-, Kranken- und Rechtschutzversicherung des aktuell gültigen Sportversicherungsvertrages. Die versicherten Personen sind auch als Zuschauer/Begleiter sowie bei der Teilnahme an geselligen und sonstigen Veranstaltungen versichert. Der Versicherungsschutz beginnt mit dem Betreten der Sportstätte und endet mit deren Verlassen bzw. spätestens mit Beendigung der Veranstaltung. Mitversichert ist der direkte Weg von den Veranstaltungen in die Unterkunft (Rückweg). Mit dieser Regelung erhalten sportlich aktive Flüchtlinge und Asylbewerber die gleiche Absicherung wie reguläre Vereinsmitglieder. Dieser Zusatzvertrag gilt seit dem 20. Januar 2015. Der LSV übernimmt den Versicherungsvertrag, um seine Vereine und Verbände von zusätzlichen Kosten zu entlasten. Für die Vereine ist es so leichter, einen Beitrag zur Integration der Asylbewerber und Flüchtlinge in unsere Gesellschaft und in den organisierten Sport zu leisten. Mit diesem Versicherungsvertrag hat der LSV einen weiteren wichtigen Baustein in der Integrationsarbeit des Sports gesetzt.

Eintretende Schadenfälle sind wie in anderen Fällen auch über den veranstaltenden Verein/Verband dem zuständigen Versicherungsbüro der ARAG-Sportversicherung beim Landessportverband Schleswig-Holstein zu melden. Hier werden aus Auskünfte zur Neuregelung erteilt.

LSV/ko

Quelle: http://www.lsv-sh.de/index.php?id=784

 

Zusätzlich fördert der LSV das Projekt „Sport für alle - mit Flüchtlingen“.

Weitere Infos: http://www.lsv-sh.de/index.php?id=783

 

gez. Cordula Schwarten - 1. Vorsitzende

gez. Birgit Philipp - 2. Vorsitzende

 

 

Seite 0 von 0